Lehrer

Wird unterrichtet von:

ML Rudolf Oschelda

ML Mag. Krisztina Groß

Kontakt: Mag. Krisztina Dobo

Tel.Nr.: 0699 13642480                                        

Email:  krisztina.gross@msdw.at

Video

Instrument

e_gitarre

E-Gitarre

 

Ab welchem Alter kann ich mit der E-Gitarre beginnen?

Ab ca. fünf Jahren kann man mit der E-Gitarre anfangen. 

Welche Unterrichtsformen gibt es?

Der Einzelunterricht findet in 25, 40 oder 50 Minuten-Einheiten statt. Für Anfänger im 1. Jahr reicht meist eine 25 Minuten Einheit.

Welches Instrument soll ich besorgen?

Besprechen Sie den Kauf unbedingt mit der jeweiligen Lehrkraft!  Dieser hilft gerne gerne bei der Instrumentenwahl und beim Aussuchen.

Wie ist das mit dem Üben?

Wichtig ist, dass man mit Freude und Hingabe übt. Wie lange man übt, hängt einerseits vom Alter ab, andererseits auch davon, wie man übt. Üben hat aber vielfältigen Wert: Abgesehen vom Spaß daran fördert die Musik die Vernetzung und die Leistung im Gehirn, die Intelligenz,

das soziale Miteinander (Zusammenspielen, auf den anderen reagieren, einfühlen, zuhören, sich einbringen,… ), das Konzentrationsvermögen,... Üben ist eigentlich eine sehr meditative Tätigkeit. Es wird gelernt, ein „Problem“ von mehreren Seiten anzupacken (spielerisch, emotional, technisch,.. )

man lernt auch, dass man für die Dinge, die man gerne tut, auch konsequent sein muss. Das gilt nicht nur für Musik. Durch das Instrument erlernen lernt man auch viele andere Dinge im Leben

 

Wissenswertes über die E-Gitarre:

 

MEINE INSTRUMENTENFAMILIE:

Saiteninstrumente

MEIN ALTER:

ca. 80 Jahre

MEINE GRÖßE:

ca. 50cm x70 cm

MEINE FARBE:

es gibt mich in allen möglichen Farben

MEIN TONUMFANG:

normalerweise E-e3

MEINE VORFAHREN:

Laute, Gitarre

MEINE VERWANDTEN:

Mandoline, Ukulele, Gitarre, E-Bass

ICH BESTEHE AUS:

Korpus meistens aus massivem Holz aber manchmal auch aus Kunststoff oder Kohlefaser, Griffbrett/Hals, Saiten, Mechanik, Tonabnehmer und Elektronik

SO BRINGT MAN MICH ZUM KLINGEN:

wenn man eine Saite zupft, bringt man die Saiten zum Schwingen und bringt sie dadurch zum Klingen. Allerdings brauche ich auch einen Verstärker dazu -  ohne Verstärker klinge ich sehr sehr leise.

SEHR GERNE SPIELE ICH GEMEINSAM MIT:

einer Band: Schlagzeug, E-Bass, Gesang, Keyboard etc.

MEINE LIEBLINGSMUSIK:

Jazz, Blues, Latin, Rock und Pop

WAS ICH BESONDERS MAG:

besondere Pflege brauchen meine Saiten, sie müssen mindestens einmal pro Jahr ausgewechselt werden und möglichst vor jedem Spielen gestimmt werden

WAS ICH ÜBERHAUPT NICHT MAG:

wenn man mich in die Sonne oder neben den Heizkörper stellt oder wenn ich nass werde

BESONDERHEITEN:

es gibt mich manchmal auch mit mehreren Saiten, oder auch mit hohlem Resonanzkörper. Neben der normalen Form gibt es mich auch in rund oder eckig und sogar auch mit zwei Hälsen!

VERSCHIEDENE SPIELTECHNIKEN:

neben dem „normalen“ Zupfen und Akkorde-Schlagen mit dem Plektron (Plättchen) kann man verschiedene Percussions-Effekte oder auch die sogenannten Flageolett-Töne, die wie Glöckchen klingen, auf mir spielen

WENN DU MIT MIR SPIELEN MÖCHTEST...

...solltest du 12-14 Jahre alt sein, und am besten schon vorher normale Gitarre gelernt haben. Das wird dir helfen und macht dann noch mehr Spaß. Du solltest außerdem wissen, dass man ein Musikinstrument regelmäßig üben soll.

DAS WÜNSCHE ICH MIR:

Was besonders viel Spaß macht ist, wenn du mich an verschiedenen Effektengeräten anschließt und ich dadurch z.B. verzerrt klinge.