Mag. Siegmar Brecher

mag._siegmar_brecherPERSÖNLICHES:

  • Geboren am 23.10.1978 in Graz
  • Aufgewachsen in Feldbach/Oststeiermark als erstes von fünf Geschwistern.
  • Erster Musikunterricht im Volksschulalter an der Blockflöte
    • Ab 10 Jahren Klarinettenunterricht an der Musikschule Feldbach
    • Ab 14 Jahren Privatunterricht am Saxophon
    • Matura an der HTBLA Ortwein/Graz in der Sparte Hochbau 1998
    • Zivildienst 1999/2000

 

STUDIUM/AUSBILDUNG:

  • 2000 – 2007 Studium des Jazzsaxophons bei Prof. Karlheinz Miklin an der Jazzabteilung der Kunstuniversität Graz; Abschluss mit dem Titel Mag. Art. zusätzlicher Unterricht am Saxophon bei Heinrich von Kalnein, Gerald Preinfalk und Don Menza.
  • 2004 – 2005 zusätzliches Studium an der Musikuniversität Wien bei Klaus Dickbauer (Vienna Art Orchestra, Saxofour)
  • 2004 – 2009 Bakkalaureatsstudium IGP Saxophon-Jazz an der Kunstuniversität  Graz, Abschluss mit Auszeichnung.
  • 2006 Dreimonatiger Lehraufenthalt in New York, Unterricht bei Dick Oatts (Thad Jones/Mel Lewis Big Band)

 

 

UNTERRICHTSTÄTIGKEITEN:

 

siegmar_brecher

  • Mobile Musikschule Franz Schober (Raum Leibnitz) 2002-2011 (Saxophon, Klarinette, Querflöte)
    • Privatunterricht für Jugendliche und Erwachsene in Graz/Wien seit 2003
    • Musikschule Zwentendorf an der Donau 2007/08 (Saxophon, Klarinette)
    • Seit September 2012 Musikschule Deutsch-Wagram

 

 

MUSIKALISCHE TÄTIGKEITEN:

 

  • Mitglied bzw. Gründer zahlreicher Ensembles im Jazzbereich wie z. Bsp. Edi Nulz, The Little Band from Gingerland oder Ángela Tröndle & Mosaik.
    • Veröffentlichung mehrerer CD’s; zuletzt Edi Nulz – Jetzt (Sessionwork Records)
    • Leiter und Gründer der Jazzwerkstatt Graz (Musikerplattform und Festival)
    • Konzertreisen bislang nach Deutschland, Schweiz, Slovenien, Kroatien, Serbien, Tschechische Republik, Slovakei, Polen, Norwegen, Italien, Portugal, Griechenland, Mexiko, Kasachstan und China.

 

AM LIEBSTEN:

  • Hobbies: Mountainbiken
  • Musik: Von Klassik über (Indie-)Pop bis Jazz in allen Varianten: Alles was groovt, eigenständig und kompromisslos ist.
  • Essen: Grundsätzlich alles was aus Rohstoffen hoher Qualität mit Geduld  kunstfertig und persönlich zubereitet wird: zum Beispiel Spargelrisotto. Spätnachts darfs manchmal allerdings auch Currywurst mit Pommes sein.

 

 

 

Weitere Informationen:                 www.siegmar-brecher.com